Urban Train Cost Leader

Apply now »

Date: 23-Sep-2022

Location: Hennigsdorf, DE

Company: Alstom

Req ID:341527 

Als Wegbereiter einer kohlenstoffarmen Zukunft entwickelt und vermarktet Alstom Mobilitätslösungen, als nachhaltige Grundlage für den Verkehr der Zukunft. Unser Produktportfolio reicht von Hochgeschwindigkeitszügen, U-Bahnen, Monorails und Straßenbahnen bis hin zu integrierten Systemen, maßgeschneiderten Dienstleistungen, Infrastruktur, Signaltechnik und digitalen Mobilitätslösungen. Wenn Sie zu uns kommen, werden Sie Teil eines sozialen, verantwortungsbewussten und innovativen Unternehmens, in dem mehr als 70.000 Mitarbeiter:innen weltweit an einer umweltfreundlicheren und intelligenteren Mobilität arbeiten.

 

Zweck der Position

  • Führen der Design to Cost Aktivitäten im Rahmen von Ausschreibungen und Projekten.
  • Festlegung von Prioritäten und klaren Leitlinien für die Entwicklungs-Teams zur Erreichung der Kostenziele.
  • Koordinierung der Design-to-Cost-Ressourcen, um einschlägige DtC-Expertise für Ausschreibungen und Projekte zur Verfügung zu stellen.

 

Verantwortlichkeiten

 

Hauptverantwortlichkeiten

  • Koordinieren aller Design-to-Cost-Untersuchungen und Metiers, um die vereinbarten Ziele zu erreichen
  • Sicherstellung der Umwandlung identifizierter Einspar-Potentiale in validierte Kostenreduktionen im Vergleich zur Baseline
  • Wahrnehmung der des Design-to-Cost Repräsentanten im Bid- oder Projektteam. Sicherstellung und Organisation regelmäßiger Lenkungsausschüsse, um über die Fortschritte zu kommunizieren

 

Verantwortlichkeiten im Einzelnen

  • Aktives Praktizieren von Design to Cost durch Anwendung der DtC-Tools und -Methoden
  • Berechnen & regelmäßiges Aktualisieren der "Cost by Unit in Dev" des Zuges basierend auf IBS & Subsystemen
  • Definition und Vereinbarung des wiederkehrenden "Kosten pro Einheit"-Ziels des Zuges basierend auf IBS & Sub-Systemen. Dabei ist die Einbindung der Projektbeteiligten zu gewährleisten.
  • Koordination der Kosten-Ressourcen & -Expertise
  • Basierend auf Benchmark, DtC-Expertise und -Zielen im Vergleich zu den aktuellen wiederkehrenden Kosten des Zuges: Hervorheben der wichtigsten Kosten und vorschlagen von Prioritäten an die Stakeholder.
  • Berücksichtigung der Ausschreibungs- oder Projektteam-Bedürfnisse bzgl. Business Cases. Anpassung und Festlegung der Prioritäten mit dem Tender- oder Projekt-Kernteam
  • Sicherstellung, dass die Design-to-Cost-Ergebnisse gemäß dem vereinbarten DFQ-Zyklus und der Roadmap geliefert werden
  • Organisieren von kreativen / Brainstorming-Sitzungen (tabulos - offen - ergebnisorientiert), um die Design-to-Cost-Potenziale, die im Rahmen von DtC-Analysen identifiziert worden sind, in validierte Einsparungen zu verwandeln.
  • Erstellen des Syntheseberichts, Nachverfolgen der DtC-KPIs und der vollständigen Entwicklung des "Cost by Unit in Dev" auf Zug- & Sub-System-Ebene
  • Organisieren regelmäßiger DtC-Lenkungsausschüsse, um dem Kernteam zu berichten und es in Go- /No-Go-Entscheidungen einzubeziehen
  • Der Umfang der Aktivitäten beschränkt sich auf wiederkehrende Produktionskosten (Material + Montagestunden des Zuges und der Subsysteme), auch wenn NRC – falls sinnvoll - in den Business Cases berücksichtigt werden

 

Rechenschaftspflicht

  • Basierend auf den vom Train Cost Leader erstellten Ergebnissen und der Expertise des Design to Cost-Teams:
  • Berechnung und Validierung der „Cost per Unit in dev“ für den Zug
  • Berechnen, Vorschlagen und Vereinbaren der Zug-Zielkosten je Einheit zusammen mit dem Projektteam auf Zug- und Subsystemebene
  • Implementierung der Zielkosten und anderer DtC-Ziele in eine technische DtC Anforderungsspezifikation und Sicherstellung ihrer Kommunikation an die Projektbeteiligten
  • Basierend auf dem Design-to-Cost-Prozess:
  • Etablierung einer DtC-Governance mit den Métiers und mit den Projektteams wie Lenkungsausschüsse, KPIs & Follow-Up-Sitzungen
  • Erstellen der erforderlichen Ergebnisse, um die wichtigsten Erfolgsfaktoren von Design zu Cost nachzuverfolgen (z. B. Kostenkalkulationen, Kosten- und Einsparungsverfolgung, KPIs ...)
  • Erstellen des Dashboards, um es dem Tender- oder Projektteam vorzustellen
  • Basierend auf der Priorisierung durch die Train-Cost-Leader-Analyse und -Kostenverfolgung:
  • Aktualisierung und Vorstellung der wichtigsten Kostanteile an das Ausschreibungs- oder Projektteam mindestens auf monatlicher Basis
  • Vorschlagsunterbreitung bzgl. des relevanten Aktionsplans an jeden Einzelnen unter Verwendung der Design to Cost Prozesse, Werkzeuge und Expertise
  • Teilnahme an diesen Aktionsplänen und Sicherstellung der Umwandlung des identifizierten Potenzials in validierte Einsparungen
  • Kommunikation:
  • Sicherstellung der Übereinstimmung mit der Produktdefinition und Einrichten einer engen und effektiven Kommunikation mit und zwischen allen Design-to-Cost- und Core-Team-Metiers
  • Sicherstellung, dass ihre Anforderungen berücksichtigt werden und dass DtC-Ergebnisse bekannt sind und kommuniziert werden

 

Erforderliche Fähigkeiten und Kompetenzen:

  • Sicherer Umgang mit MS Excel, Qliksense, DMA und Catia
  • Gute Produktkenntnisse
  • Fundiertes Wissen bzgl. Produkt-Wettbewerb
  • Fundierte Kenntnisse bzgl. industrieller Prozesse
  • Fließend in Englisch
  • Gute Kommunikationsfähigkeit zu anderen Menschen
  • Unternehmerisches Denken
  • Sehr gute Agilität und Zusammenarbeit
  • Dynamisch, proaktiv und autonom
  • Neugierig
  • Aufgeschlossen
  • Rigoros

 

Warum Alstom?

 

Alstom ist das führende Unternehmen im Bahnsektor und löst spannende Herausforderungen für die Mobilität von morgen. Deshalb schätzen wir neugierige und innovative Menschen, die gemeinsam mit Leidenschaft daran arbeiten, Mobilität neu zu erfinden und somit intelligenter und nachhaltiger zu gestalten. Tag für Tag entwickeln wir unsere agile, integrative und verantwortungsbewusste Kultur weiter, in der unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit geboten wird zu lernen, zu wachsen und beruflich voranzukommen – auch über verschiedene Funktionen und Standorte hinweg. Sind Sie bereit, sich einer globalen Gemeinschaft motivierter Menschen anzuschließen und sich mit ihnen auf eine herausfordernde Reise mit spürbaren Auswirkungen und konkreten Zielen zu begeben?

 

Alstom steht als Arbeitgeber für Chancengleichheit. Durch die Schaffung eines integrativen Arbeitsumfelds, in dem alle Mitarbeiter:innen ermutigt werden ihr volles Potenzial auszuschöpfen, werden individuelle Unterschiede geschätzt und respektiert. Alle Bewerber:innen werden allein auf Basis ihrer Qualifikation berücksichtigt, unabhängig von Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Alter, ethnischer und nationaler Herkunft, Behinderung oder anderen gesetzlich geschützten Merkmalen.